Anzeige

TTC Werden I: knappe Niederlage im Spitzenspiel

Doppelschwäche verhindert Erfolg

Im Auswärtsspiel in Recklinghausen musste die 1. Mannschaft des TTC Werden in der Tischtennis-Landesliga die zweite Saisonniederlage hinnehmen, und zwar mit dem knappsten möglichen Ergebnis von 7:9 Punkten. Mit ausschlaggebend war die diesmal schlechte Doppelbilanz von nur einem Sieg bei drei Niederlagen. Damit sind die Werdener aus der Spitzengruppe herausgefallen und liegen mit 6:4 Punkten nur noch auf dem 4. Tabellenplatz.

Schon mit den Eingangsdoppeln gerieten die Werdener in Rückstand. Lediglich Yu/Jacob konnten sich durchsetzen, während Koelen/Zaboura in vier und Weyershausen/Lerch in nur drei Sätzen unterlagen. Wie ausgeglichen die Partie danach verlief, unterstreicht die Tatsache, dass in den nachfolgenden Einzeln in allen drei Paarkreuzen jeweils unentschieden gespielt wurde, Recklinghausen den knappen Ein-Punkte-Vorsprung also bis zum Schlussdoppel beim Stand von 8:7 verteidigen konnte.

Auf Werdener Seite war Bernd Weyershausen der überragende Einzelspieler mit zwei Siegen, während Felix Yu, Peter Koelen, Benny Jacob und Pascal Lerch jeweils einen Einzelsieg beisteuern konnten. Da aber Koelen/Zaboura genau wie im Eingangsdoppel auch das Schlussdoppel in vier Sätzen verloren, blieb den Werdenern der durchaus mögliche Teilerfolg versagt. „Eine sehr ärgerliche Niederlage. Heute hatten wir eigentlich sogar eine Siegchance“, fasste Peter Koelen die Partie zusammen, um aber sogleich das Augenmerk in die Zukunft zu richten: „Dann müssen wir jetzt eben gegen MTG Horst gewinnen.“ Zu dieser Begegnung kommt es am 13. November, allerdings wieder als Auswärtsspiel. Am kommenden Wochenende sind die Werdener spielfrei.

Bezirksligateam mit deutlicher Niederlage

Gegen den Landesligaabsteiger und Aufstiegsfavoriten TTSC Olympia Mülheim konnten die Werdener an die Überraschung der Vorwoche, als sie beim zweiten Meisterschaftsfavoriten Fortuna Wuppertal einen Teilerfolg erringen konnten, absolut nicht anknüpfen. Lediglich das Doppel Heppekausen/Braciak sorgte für den Werdener Ehrenpunkt. Um weiterhin im gesicherten Tabellenmittelfeld zu bleiben, zurzeit belegt das Team Platz vier mit 5:7 Punkten, sollte am kommenden Samstag im Auswärtsspiel bei TuSEM Essen unbedingt ein Erfolg gelingen.

Die 3. Mannschaft mit Marco Budeus, Fabian Semnet, Werner Isenberg, Christoph Ollenik, Georg Fleischer, Matthias Isenberg und Achim Gutknecht
Die 3. Mannschaft mit Marco Budeus, Fabian Semnet, Werner Isenberg, Christoph Ollenik, Georg Fleischer, Matthias Isenberg und Achim Gutknecht

weitere Ergebnisse

Durch das 9:4 beim Kettwiger SV verschaffte sich die 3. Mannschaft etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga. Dabei blieben auf Werdener Seite mit Matthias Isenberg, Georg Fleischer und Christoph Ollenik gleich drei Akteure ungeschlagen. Fabian Semnet im Einzel und zwei  Siege im Doppel komplettierten den Erfolg

Die 5. Mannschaft ist als einziges Werdener Team weiterhin ohne jeden Verlustpunkt und damit ungeschlagener Tabellenführer. Diesmal gelang ein deutlicher 6:2 Sieg gegen Schönebeck. Nach zwei umkämpften Fünfsatzsiegen in den Eingangsdoppeln brachten Volker Schwarzkopf (2), Oliver Kretschmann und Christian Weilert den Sieg mit ihren Einzelerfolgen unter Dach und Fach.