Anzeige

 

TTC Werden weiterhin mit makelloser Bilanz

Landesligaaufstieg rückt näher

In der Tischtennis-Bezirksliga ist die 1. Mannschaft des TTC Werden die dominierende Größe. Im Auswärtsspiel gegen Solingen-Wald mussten sie jedoch alle spielerischen und kämpferischen Fähigkeiten mobilisieren, um einen zwischenzeitlichen 4:5 Punkte-Rückstand in einen 9:5 Sieg zu verwandeln.

„Wir gratulieren euch zum Sieg und zum fast sicheren Aufstieg“, resümierte der Solinger Mannschaftsführer bei der  Verabschiedung. Doch zuvor hatten die Solinger genau wie im Hinspiel den Werdenern das Siegen schwer gemacht. Zum ersten Mal im bisherigen Saisonverlauf  gelang ihnen mit den drei Eingangsdoppeln keine Führung. Alle Doppel wurden erst im fünften Satz entschieden, doch nur Yu/Hilgers waren dabei erfolgreich. Die erste Doppelniederlage nach 14 ungeschlagenen Partien musste Gilbert Sunico mit seinem Partner hinnehmen.

Im ersten Durchgang der Einzelbegegnungen zeigte sich das obere Werdener Paarkreuz besonders stark. In attraktiven Begegnungen siegten sowohl Felix Yu als auch Gilbert Sunico. Doch nachdem im mittleren Mannschaftsdrittel nur Stefan El Faramawy erfolgreich war, wurden im unteren Paarkreuz sogar beide Einzel verloren, so dass die Werdener mit 4:5 Punkten zurück lagen. Doch wieder sorgten die Werdener Spitzenspieler Felix Yu und Gilbert Sunico für die Wende. Beiden gelangen souveräne Siege.

Und als danach auch beide Einzel im mittleren Paarkreuz gewonnen wurden, hatten die Werdener bei drei noch ausstehenden Partien die Möglichkeit, den neunten Punkt, also den Sieg, zu erreichen. Josef Hilgers nutzte schon die erste Möglichkeit. Nachdem er den ersten Satz noch verloren hatte, stellte er sich immer besser auf das Spiel seines Gegners ein und gewann die nächsten drei Sätze äußerst deutlich, den letzten Satz sogar mit 11:1 Bällen. Mit nunmehr 30:0 Punkten ist die Tabelle für jeden Werdener ein erfreulicher Anblick.

Die nächste Begegnung bestreiten die Werdener am 15. Februar im Heimspiel gegen den Gast aus Hilden, der mit seinen zahlreichen Abwehr- und Materialspielern noch einmal ein unangenehmer Gegner sein wird. Anschlag ist um 18:30 Uhr in der Sporthalle der Heckerschule, Urbachstraße.


2. und 3. Mannschaft wieder sieglos

Während die 3. Mannschaft bei der 1:9 Niederlage gegen ESV Grün Weiß Essen  lediglich einen Sieg im Doppel durch Markus Isenberg/Marco Budeus erreichte und als Tabellenvorletzter weiterhin auf einem Abstiegsplatz verbleibt, leisteten die Spieler der 2. Mannschaft im Auswärtsspiel beim Tabellendritten SG Heisingen erhebliche Gegenwehr, konnten letztlich die knappe 6:9 Niederlage aber nicht vermeiden.

Mit dem Gewinn von zwei Eingangsdoppeln, Arnhold/Heppekausen und Kleinsimlinghaus/Wolk, gingen die Werdener mit 2:1 Punkten in Führung, die durch das obere Paarkreuz, Andreas Kleinsimlinghaus und Teo Wolk, sogar auf 4:1 Punkte ausgebaut werden konnte. Doch nachfolgend gelang im ersten Durchgang kein Einzelsieg mehr.

Da im zweiten Durchgang nur noch Andreas Kleinsimlinghaus und Christoph Ollenik erfolgreich waren, mussten die Werdener eine knappe 6:9 Niederlage akzeptieren. Bei etwas mehr Glück wäre ein 8:8 Unentschieden durchaus erreichbar gewesen, zumal das Werdener Schlussdoppel schon mit 2:0 Sätzen in Führung lag.


Werdener Schüler weiter verbessert

Trotz einer 3:7 Niederlage in Dellwig zeigten die Werdener Schüler eine ansprechende spielerische Leistung. Besonders Marco Empting und Vincent Galla überzeugten im Einzel und zusammen im Doppel. Wenn Tamim Seleman nicht krankheitsbedingt ausgefallen wäre, hätte sogar ein Sieg erreicht werden können.

Zurück