Anzeige

 

TTC Werden I verliert zweites Heimspiel

Formschwankungen zu groß

Dass es im Spiel gegen TV Bruckhausen für die Werdener schwer werden würde, zu Punkten zu kommen, war schon im Vorfeld klar, da zwei Stammspieler ersetzt werden mussten. Doch die 5:9 Niederlage kann nicht allein auf dieses Handicap zurückgeführt werden. Es fehlt vor allem an einer stabileren Form der gesaspanmten Mannschaft, die die Werdener in der letzten Saison ausgezeichnet hat.

Der Beginn der Partie war für die Werdener Erfolg versprechend. Hilgers/Kleinsimlinghaus und Sunico/Henke gewannen ihre Begegnungen, lediglich die Ersatzspieler Fleischer/Isenberg verloren trotz einer ansprechenden Leistung. In den nachfolgenden Einzeln zeigten sich aber schnell die momentanen Unzulänglichkeiten im Werdener Spiel. Der in der Vorwoche im Einzel und Doppel ungeschlagene Werdener Spitzenspieler Gilbert Sunico konnte eine 2:0 Satzführung nicht zum Sieg nutzen und Josef Hilgers stand gegen die Nummer Eins der Gäste auf verlorenem Posten. Dieser Ein-Punkte-Rückstand hatte auch zur Hälfte der Begegnung Bestand, da man sich im mittleren und unteren Paarkreuz bei Siegen von Andreas Kleinsimlinghaus und Hans-Werner Isenberg jeweils unentschieden trennte.

Die zweite Spielhälfte verlief jedoch genauso enttäuschend wie im ersten Heimspiel, als die Werdener sogar mit 5:4 Punkten führten und am Ende mit 5:9 Punkten unterlagen. Gegen Bruckhausen unterlagen nacheinander Gilbert Sunico, Josef Hilgers und Andreas Kleinsimlinghaus, die im Auswärtsspiel der Vorwoche bei gleicher Konstellation durch drei Siege für die Wende zugunsten der Werdener gesorgt hatten. So reichte es beim Spielstand von 4:8 Punkten auch nur noch zu einer Resultatsverbesserung durch den Sieg von Ulrich Henke, da Georg Fleischer auch sein zweites Einzel abgeben musste.

Mit dieser Niederlage befindet sich die 1. Mannschaft zurzeit im unteren Tabellendrittel. Im Auswärtsspiel am kommenden Wochenende hat sie kaum eine Chance zur Verbesserung, da wiederum zwei Stammspieler ersetzt werden müssen.

Die 2. Mannschaft stand in ihrem Auswärtsspiel bei der MTG Horst auf verlorenem Posten und kassierte eine 1:9 Niederlage. Den Ehrenpunkt besorgte hierbei Hans-Werner Isenberg.

Lediglich die 3. Mannschaft vermeldet mit 9:5 Punkten einen Erfolg im ersten Saisonspiel. Nach drei gewonnenen Eingangsdoppeln holten Hans Dannhöfer, Achim Gutknecht, Thomas Busch, Oliver Schievelbusch und Markus Isenberg die Punkte im Einzel.

Im Nachwuchsbereich gewann die Jugend ihr Auswärtsspiel in Gerschede sicher mit 8:2 Punkten. Nach dem Gewinn der Eingangsdoppel waren Matthias Isenberg, Timo Beutler und Marvin Warschat ihren Gegnern jeweils zweimal überlegen.

Stark ersatzgeschwächt musste die 1. Schülermannschaft am letzten Wochenende zwei hohe Niederlagen hinnehmen. In Altenessen siegte lediglich das Doppel Björn Breilmann/Pascal Franke, im Heimspiel gegen Steele reichte es nur zu zwei Punkten durch das gleiche Doppel und den Einzelerfolg von Björn Breilmann.