Anzeige

 

Pflichtsieg erreicht

TTC Werden nimmt Auswärtshürde in Bottrop

Mit 9:5 Punkten gewann die 1. Mannschaft das richtungsweisende Spiel gegen den Tabellenletzten aus Bottrop. Sollte im nächsten Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten ebenfalls ein Sieg gelingen, haben die Werdener ihre Zielsetzung, das Erreichen des Tabellenmittelfeldes, realisiert.

Am von den Werdener Spielern ungeliebten Sonntagmorgen verlief der Auftakt der Begegnung sehr verheißungsvoll. Neben Hilgers/Kleinsimlinghaus konnten auch Sunico/Henke ihr Eingangsdoppel gewinnen, während Palm/Arnhold chancenlos waren. Die 2:1 Führung wurde danach sogar bis auf 5:1 Punkte für die Werdener ausgebaut, da sowohl Josef Hilgers als auch Gilbert Sunico im oberen und Andreas Kleinsimlinghaus im mittleren Paarkreuz als Sieger die Platte verließen. Besonders erfreulich für die Werdener war hierbei der Sieg von Gilbert Sunico, der sein attraktives Spiel diesmal mit einen Erfolg belohnt sah. Leider riss danach jedoch die Erfolgsserie der Werdener. Neben Ulrich Henke, der im fünften Satz knapp unterlag, mussten ebenfalls beide Einzel im unteren Paarkreuz mit 1:3 Sätzen abgegeben werden. So lagen die Werdener zur Hälfte der Begegnung nur noch mit 5:4 Punkten in Front. Die von den Bottropern gewünschte Wende innerhalb der Begegnung blieb jedoch aus. Josef Hilgers und Gilbert Sunico zeigten auch in ihren zweiten Einzeln ihre Überlegenheit und sorgten für eine Beruhigung auf Werdener Seite. Nachdem man sich im mittleren Paarkreuz bei einem deutlichen Erfolg von Ulrich Henke 1:1 getrennt hatte, sorgte Frank Palm mit seinem Erfolg in seinem zweiten Einzel für den 9:5 Endstand.

Mit durch diesen Sieg gestärktem Selbstvertrauen sollten die Werdener am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Angermund zwei weitere Pluspunkte verbuchen können. Anschlag ist um 18:30 Uhr in der Sporthalle der Heckerschule, Urbachstr.

Im Auswärtsspiel in Schönebeck traf die 2. Mannschaft des TTC Werden als ungeschlagener Tabellenführer auf den bisherigen Tabellenzweiten, der bis dahin nur einen Minuspunkt auf dem Konto hatte. Schon in den Eingangsdoppeln zeigte sich, dass die Spieler der 2. Mannschaft diesmal mehr als sonst gefordert waren. Mit 1:2 Punkten lag man erstmals in dieser Saison in einem Meisterschaftsspiel zurück, da nur Isenberg/Fuchs erfolgreich waren. Doch genauso wie in der 1. Mannschaft waren in diesem Spiel die Akteure im oberen Paarkreuz besonders erfolgreich. Georg Fleischer und Peer Heppekausen erreichten jeweils zwei Siege und blieben damit ebenso ungeschlagen wie Thomas Wortmann im unteren Paarkreuz, der zwei Einzelsiege für sich verbuchte. Die zwei weiteren Punkte zum verdienten 9:5 Endstand für die Werdener erzielten Hans-Werner Isenberg und Harald Fuchs im mittleren Mannschaftsdrittel. Mit diesem Sieg hat die zweite Mannschaft ihre Tabellenführung bestätigt und weiter ausgebaut.

Die anderen Mannschaften des TTC Werden hatten spielfrei und greifen in dieser Woche wieder ins Meisterschaftsgeschehen ein.