Anzeige

 

1.Mannschaft des TTC Werden mit höchstem Saisonsieg

2. Mannschaft kurz vor dem Aufstieg

Durch einen ungefährdeten 9:2 Erfolg im Heimspiel gegen den Gast aus Bottrop gelang es der 1. Mannschaft, sich weiter von den Abstiegsplätzen zu entfernen. Sollte in der kommenden Woche beim Tabellenvorletzten Angermund ebenfalls ein Sieg gelingen, hätte die Mannschaft den Klassenerhalt vorzeitig realisiert.

Dass die Spieler der 1. Mannschaft gegen den Tabellenletzten aus Bottrop unbedingt einen möglichst ungefährdeten Sieg schaffen wollten, zeigte sich bereits in den Eingangsdoppeln. Äußerst konzentriert aufspielend wurden die drei Doppel in jeweils nur drei Sätzen gewonnen. Einen solchen Spielbeginn hatten die Werdener in der gesamten Saison noch nicht erlebt. Mit diesem sicheren Vorsprung im Rücken wurde im oberen und mittleren Paarkreuz der Vorsprung weiter ausgebaut. Josef Hilgers, Andreas Kleinsimlinghaus und Ulrich Henke bezwangen ihre Gegner in nur drei Sätzen, Gilbert Sunico ließ bei seinem 3:1 Erfolg im insgesamt siebten Spiel der Begegnung den ersten Satzgewinn für die Gäste zu.

Im Gefühl des sicheren Sieges ließ dann allerdings die Konzentration nach und die Gäste konnten im unteren Paarkreuz zwei Siege für sich verbuchen. Eine Wende konnten diese Siege für die Gastmannschaft allerdings nicht einleiten. Souverän gewann Josef Hilgers sein zweites Einzel und Andreas Kleinsimlinghaus kam auch zu seinem zweiten Einzelerfolg, der mit 3:2 Sätzen allerdings knapp ausfiel. Das schon gewonnene nächste Einzel von Gilbert Sunico gelangte deshalb nicht mehr in die Wertung.

Da dieser Sieg sicher das Selbstvertrauen der Werdener gestärkt hat, sollte im Auswärtsspiel am kommenden Wochenende ein weiterer Sieg erreicht werden, zumal die Werdener das Hinspiel deutlich für sich entscheiden konnten.

Bereits im kommenden Spiel kann die 2. Mannschaft die vorzeitige Meisterschaft erreichen. Im viertletzten Spiel der Saison gelang ein ungefährdeter 9:0 Sieg gegen den Gast aus Schönebeck, wobei die 2. Mannschaft wieder einmal ihre absolute Ausnahmestellung in ihrer Spielklasse demonstrierte. Bei jetzt fünf Punkten Vorsprung reicht bereits ein Sieg aus den letzten drei Begegnungen zur Meisterschaft. Diesen wollen Georg Fleischer, Peer Heppekausen, Harald Fuchs, Hans-Werner Isenberg, Thomas Wortmann und Hans Dannhöfer allerdings schon in der nächsten Begegnung erreichen.

Einen ungefährdeten 9:2 Sieg erzielte die 3. Mannschaft im Heimspiel gegen Heisingen, obwohl sie zwei Ersatzspieler aus der Jugendmannschaft einsetzen musste.

Allein die Schülermannschaft des TTC Werden musste im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten in Altenessen eine knappe 6:8 Niederlage hinnehmen. Positiv für die Werdener Schüler bleibt allerdings festzuhalten, dass alle vier Spieler, Marcel Bornemann, Bastian Kleinsimlinghaus, Julian Zukowski und Timo Beutler an den Werdener Punkten beteiligt waren und so eine geschlossene und ausgeglichene Mannschaftsleistung präsentierten.