Anzeige

 

TTC Werden I weiterhin ungeschlagen

Unerwartet klarer Heimsieg gegen Post Duisburg

Auch nach dem fünften Spieltag weist die 1. Mannschaft noch eine makellose Bilanz auf. Mit 9:2 Punkten wurde die nach den bisher erzielten Ergebnissen stärker eingeschätzte Mannschaft aus Duisburg besiegt.

Ein wesentlicher Grund für die bisherigen Erfolge liegt in der neu gewonnenen Doppelstärke, die sich in der Zwischenbilanz von 12:3 spiegelt. „Ihr steht zwar in der Tabelle besser platziert als wir, trotzdem hoffen wir, uns gut aus der Affäre ziehen zu können:“, sagte der Mannschaftsführer aus Duisburg und hoffte, da man gegen zwei Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel nur knapp unterlegen war, auf ein positives Ergebnis. Diese Hoffnung wurde allerdings schon in den Eingangsdoppeln zu einem erheblichen Teil zerstört. Zu groß war die Werdener Überlegenheit. In den drei Doppeln gaben sie lediglich einen Satz ab. Und auch in den nachfolgenden Einzeln konnten die Spieler aus Duisburg eigentlich nur im oberen Paarkreuz Paroli bieten, wobei Josef Hilgers und Gilbert Sunico jeweils einen Sieg und eine Niederlage verzeichneten. Im mittleren und unteren Paarkreuz gaben sich Andreas Kleinsimlinghaus, Michael Frieg, Ulrich Henke und Frank Palm keine Blöße und sorgten mit ihren Siegen dafür, dass die Duisburger reichlich frustriert die Halle verließen.

Am kommenden Wochenende müssen die Werdener wieder eine starke Leistung bieten, um im Auswärtsspiel gegen die zum engeren Favoritenkreis zu zählende Mannschaft aus Kirchhellen bestehen zu können.

Ebenfalls sehr erfolgreich verliefen die Begegnungen der beiden anderen Herrenmannschaften des TTC Werden. Die 2. Mannschaft schaffte, obwohl zwei Stammspieler ersetzt werden mussten, einen deutlichen 9:1 Sieg gegen TV Horst-Eiberg und festigte damit den zweiten Tabellenplatz.

Wesentlich schwerer gestaltete sich für die 3. Mannschaft das Auswärtsspiel in Kettwig. Nach zwei gewonnenen Eingangsdoppeln war es vor allem den in ihren Einzeln unbesiegten Fritz Grohmann und Jürgen Gövert zu verdanken, dass man sich am Ende über einen knappen 9:6 Sieg freuen konnte. Die anderen Einzelerfolge erreichten Andre Schacht, Achim Gutknecht und Oliver Schievelbusch.

Im Nachwuchsbereich des TTC Werden spielt zurzeit die 2. Schülermannschaft am erfolgreichsten. Mit dem 8:4 Erfolg gegen DSJ Essen gelang im vierten Spiel bereits der dritte Erfolg. Neben den Stammspielern Björn Breilmann, Marc Stender und Pascal Franke überzeugte der für Eloy Pairet eingesprungene Kevin Hilgers in seinem allerersten Meisterschaftsspiel überhaupt mit zwei Einzelerfolgen und dem Doppelgewinn mit Pascal Franke und blieb somit als einziger aus der Mannschaft unbesiegt.

Einen weiteren Rückschlag musste dagegen die Jugendmannschaft hinnehmen. Sie unterlag gegen Heisingen mit 3:8 Punkten und verlor damit erst einmal den Kontakt zur Tabellenspitze. Für die Werdener Punkte zeichneten Fuchs/Kleinsimlinghaus im Doppel und Benjamin Reischuck und Bastian Kleinsimlinghaus mit jeweils einem gewonnenen Einzel verantwortlich.