Anzeige

 

TTC Werden: äußerst erfolgreiche Spielwoche

1. Mannschaft überzeugt gegen Derendorf

Im Schnelldurchgang erledigte die 1. Mannschaft in der Tischtennis-Landesliga die Aufgabe gegen den Tabellenletzten Derendorf. Nach ca. zwei Stunden stand der 9:1 Erfolg bereits fest. Im Vergleich dazu benötigte die 2. Mannschaft im Auswärtsspiel in der Bezirksklasse gegen die bis dahin punktgleiche Mannschaft der TTF Schwelm fast vier Stunden für den 9:6 Sieg.

Genau wie in der Vorwoche musste die 1. Mannschaft auch in der Begegnung gegen Derendorf auf zwei Ersatzspieler der 2. Mannschaft zurückgreifen. Und so leisteten die Derendorfer Spieler gerade in der Anfangsphase des Spiels noch enorme Gegenwehr. Koelen/Kleinsimlinghaus mussten gegen das gegnerische Spitzendoppel in den Entscheidungssatz, wo sie sich mit 11:8 Bällen durchsetzten, Yu/Jacob und Sunico/Matthias Isenberg erledigten ihre Aufgaben jeweils in vier Sätzen.

Im oberen Paarkreuz erlebten die Zuschauer danach das einzig spannende Einzel des Spielabends. Zunächst dominierte Gilbert Sunico gegen den Derendorfer Spitzenspieler Kojima und ging mit 2:0 Sätzen in Führung. Danach wurde das Spiel von Kojima aber immer sicherer und druckvoller, so dass Gilbert Sunico immer häufiger in die Defensive gedrängt wurde, von dort nur noch zu selten effektive Gegenwehr leisten konnte und das Spiel schließlich mit 2:3 Sätzen noch verlor.

In allen übrigen Einzelbegegnungen dominierten die Werdener jedoch eindeutig, was auch die Tatsache belegt, dass in den übrigen sechs Einzeln lediglich zwei Sätze abgegeben wurden. Peter Koelen, Benny Jacob und Andreas Kleinsimlinghaus siegten jeweils mit 3:0 Sätzen, Felix Yu und Matthias Isenberg mit jeweils 3:1 Sätzen. „Wenn man eine solch schlechte Saisonleistung abliefert, muss man sich nicht wundern, dass man kein Spiel gewinnt“, haderte der Derendorfer Mannschaftsführer Kampfer mit der eigenen Mannschaftsleistung.

Mit nunmehr 11:5 Punkten rangieren die Werdener auf dem 5. Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld und können die verbleibenden drei Vorrundenspiele sorgenfrei bestreiten. Zunächst treten sie am 17.11. in Elfringhausen an, wo sie sich durchaus Siegchancen ausrechnen.

Wichtiger Sieg der 2. Mannschaft

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugte die 2. Mannschaft in einer ca. vierstündigen äußerst spannenden Begegnung in Schwelm. Durch Hilgers/Kleinsimlinghaus und Sander/Anhalt gingen die Werdener mit 2:1 Punkten in die nachfolgenden 12 Einzel, von denen insgesamt fünf in den Entscheidungssatz mussten, wobei die Werdener auch gute Nerven bewiesen und vier davon gewannen. Hervorzuheben sind die beiden Erfolge von Josef Hilgers und Andreas Kleinsimlinghaus, die jeweils nach 0:2 Satzrückstand gegen die Nummer zwei der Schwelmer, Wege, doch noch triumphierten.

Maßgeblichen Anteil am Sieg hatten aber vor allem die beiden Ersatzspieler Matthias Isenberg und Frank Anhalt. Sie sorgten mit einer lupenreinen 4:0 Einzelbilanz im unteren Paarkreuz für die Entscheidung zugunsten der Werdener. Den notwendigen siebten Einzelerfolg steuerte Peer Heppekausen bei. Am kommenden Freitag hoffen die Werdener, ihr nunmehr wieder positives Punkteverhältnis von 8:6 weiter ausbauen zu können. Sie treffen im Heimspiel, Anschlag 19:30 Uhr, auf die Zweitvertretung des Ortsnachbarn Kettwig.

Weitere Ergebnisse der Herrenmannschaften

Eine erstaunliche Bilanz von sechs Siegen aus sieben Spielen hat die 3. Mannschaft in der 1. Kreisklasse vorzuweisen. Der knappe und etwas glückliche Erfolg gegen den Tabellensechsten Katernberg musste erneut ohne die beiden Spitzenspieler erkämpft werden, die zeitgleich in der 2. Mannschaft aushelfen mussten. Fabian Semnet überragte mit zwei Einzelerfolgen.  Je einen Sieg errangen Christoph Ollenik, Georg Fleischer, Ulrich Henke, Hans Werner Isenberg und Rüdiger Martsch.

Im Heimspiel der 5. Mannschaft gelang gegen den Tabellendritten aus Altenessen ein überzeugender 9:3 Sieg. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Thomas Busch heraus, der beide Einzel und das Doppel mit seinem Partner Johannes Saxler gewann und dabei gänzlich ohne Satzverlust blieb.

Jugend - 5:5 gegen TV Angermund

Maßgeblichen Anteil an der Punkteteilung hatte Tamim Seleman, der seine beiden Einzel gewann und auch im Doppel an der Seite von Leonard Martsch erfolgreich war. Die restlichen Siege steuerten Eric Anhalt und Leonard Martsch bei. Mit nunmehr 20:4 Punkten steht die Werdener Jugend weiter auf dem 1. Tabellenplatz.