Anzeige

 

TTC Werden beginnt Rückrunde mit Niederlage

Dritte und vierte Herrenmannschaft erfolgreich

Im ersten Spiel im neuen Jahr musste die 1. Herrenmannschaft des TTC Werden eine 5:9 Niederlage bei der SG Osterfeld hinnehmen. Während die Werdener im Hinspiel gegen dieselbe Mannschaft noch mit 7:9 Punkten äußerst unglücklich verloren hatten, waren ihnen die Oberhausener Akteure diesmal vor allem in den Einzelbegegnungen überlegen.

Der Beginn der Partie verlief für die Werdener verheißungsvoll. Ebenso wie im Hinspiel konnte man zwei der drei Eingangsdoppel für sich entscheiden. Hilgers/Kleinsimlinghaus beherrschten ihre Gegner in nur drei Sätzen deutlich, Palm/Isenberg kamen zu einem hart erkämpften 3:2 Sieg. Lediglich Sunico/Henke mussten eine 1:3 Niederlage akzeptieren, wobei jedoch alle verlorenen Sätze äußerst knapp endeten. In der ersten Hälfte der nachfolgenden Einzel zeigte sich jedoch, dass die Osterfelder zum Teil klare Vorteile besaßen. In den beiden Begegnungen im oberen Paarkreuz zeigten Josef Hilgers und Andreas Kleinsimlinghaus zwar akzeptable Leistungen, verloren jedoch beide knapp in fünf Sätzen. Als danach auch noch die nächsten drei Begegnungen relativ klar abgegeben werden mussten, befanden sich die Werdener bei einem 2:6 Rückstand eindeutig auf der Verliererseite. Dass aber auch größere Rückstände aufzuholen sind, demonstrierten die folgenden Spiele.

Frank Palm verkürzte mit seinem Sieg den Spielstand auf 3:6 Punkte; und eine entscheidende Wende im Spiel schien sich sogar anzubahnen, als in den zweiten Begegnungen im oberen Paarkreuz sowohl Josef Hilgers als auch Andreas Kleinsimlinghaus gegen ihre Gegner in jeweils 3:0 Sätzen dominierten und für den 5:6 Zwischenstand sorgten. Leider ließen sich die anderen Werdener Spieler davon jedoch nicht beflügeln. Die Hoffnungen auf einen Punktgewinn im ersten Spiel des neuen Jahres wurden sehr schnell zerstört. Drei aufeinander folgende Niederlagen besiegelten die 5:9 Niederlage.

Im Heimspiel am kommenden Samstag treffen die Werdener auf den ungeschlagenen Tabellenführer aus Mülheim, gegen den sie mit 1:9 Punkten die höchste Niederlage der Hinserie hinnehmen mussten. Gegen die mit ehemaligen Verbandsligaspielern antretenden Gäste geht es für einige Werdener Akteure vor allem um eine Verbesserung und Stabilisierung ihrer Form.


Dritte und vierte Herrenmannschaft mit Kontakt zur Tabellenspitze

Einen äußerst erfolgreichen Auftakt der Rückrunde erlebten die Spieler der unteren Mannschaften des TTC Werden. Mit 9:1 Punkten sorgte die dritte Mannschaft für den deutlichsten Sieg. Lediglich eine Niederlage musste im ersten Eingangsdoppel hingenommen werden. Danach bewiesen Friedel Seibertz, Klaus Schütz, Jürgen Hoffmann, Winfried Ishorst, Erwin Budde und Josef Hilgers (sen.) ihre eindeutige Überlegenheit.

Etwas schwieriger gestaltete sich der 9:4 Sieg der vierten Herrenmannschaft. Nach zu Beginn ausgeglichenem Spielverlauf setzen sich Markus Isenberg, Thomas Busch, Benedikt Wolters, Achim Gutknecht, Jürgen Gövert und Oliver Schievelbusch vor allem in der zweiten Hälfte der Einzelbegegnungen durch.

Die verlustpunktfrei an der Tabellenspitze rangierende zweite Herrenmannschaft beginnt ebenso wie die Nachwuchsmannschaften des TTC Werden erst in dieser Woche mit den Rückrundenspielen.