Anzeige

 

TTC Werden übertrifft Saisonziele

Alle Mannschaften erreichen deutliche Siege

Nach der bislang erfolgreichsten Spielwoche sind für die Mannschaften des TTC Werden bereits zwei bzw. drei Spieltage vor Saisonschluss einige erfreuliche Entscheidungen gefallen. Sowohl die zweite Mannschaft als souveräner Tabellenführer als auch die vierte Mannschaft als zumindest Tabellenzweiter können den Aufstieg in die jeweils höhere Spielklasse feiern, die erste Mannschaft hat sich vorzeitig den Klassenerhalt gesichert.

Im Auswärtsspiel in Angermund hatten die Spieler der 1. Mannschaft zunächst erhebliche Anlaufschwierigkeiten. Zwei Eingangsdoppel gingen mit 3:0 bzw. 3:1 Sätzen deutlich verloren und auch Hilgers/Kleinsimlinghaus konnten sich nach einem 1:2 Satzrückstand erst im Entscheidungssatz durchsetzen. Nach diesem Rückstand in den Eingangsdoppeln war den Werdener Akteuren bewusst, dass  in dieser Partie ganz entscheidend auch ihre kämpferischen Qualitäten gefragt waren. Einen Grundstein für den weiteren Spielverlauf legten Josef Hilgers und Andreas Kleinsimlinghaus, die sich im oberen Paarkreuz beide mit 3:1 Sätzen in spannenden Begegnungen behaupteten. Ausgebaut wurde die damit erreichte knappe Führung der Werdener im mittleren Mannschaftsdrittel.

Gilbert Sunico gelang ein ungefährdeter 3:0 Erfolg und Ulrich Henke hatte neben seinen spielerischen Qualitäten auch das notwendige Quäntchen Glück, als er im fünften Satz nach Abwehr einiger Matchbällen noch mit 16:14 Bällen triumphierte. Nach vier aufeinander folgenden Einzelsiegen wollten die Akteure im unteren Paarkreuz nicht zurückstehen. Frank Palm dominierte in drei Sätzen und Wilfried Arnhold behielt in einer spannenden und sehenswerten Partie mit teilweise spektakulären Abwehrbällen die Oberhand. Bei einer 7:2 Führung war nach der Hälfte der Einzelbegegnungen die Partie eigentlich entschieden.

Nur kurz währte die Hoffnung der Angermunder auf eine Wende, als ihr Spitzenspieler sein zweites Einzel gewinnen konnte, doch Andreas Kleinsimlinghaus und Gilbert Sunico stellten mit ihren jeweils zweiten Einzelerfolgen den Endstand von 9:3 Punkten für die Werdener sicher. Mit dem dritten Erfolg in Serie hat die 1. Mannschaft den Kontakt zum Tabellenmittelfeld hergestellt und bei nur noch drei ausstehenden Begegnungen den Klassenerhalt gesichert. Im nächsten Spiel trifft sie auf die Mannschaft aus Holsterhausen.

Standesgemäß sorgten die Spieler der 2. Mannschaft für die vorzeitige Meisterschaft. Im Auswärtsspiel in Gerschede gelang bereits der fünfte 9:0 Sieg in den bisherigen Rückrundenbegegnungen. Georg Fleischer, Peer Heppekausen, Harald Fuchs, Hans-Werner Isenberg, Thomas Wortmann und Hans Dannhöfer haben damit das wichtigste Saisonziel souverän erreicht. Bei noch zwei verbleibenden Saisonspielen stellt sich nur noch die Frage, ob sie auch ohne jeden Punktverlust die Meisterschaft feiern werden.

Die absolut positive Überraschung ist für den TTC Werden in dieser Saison jedoch die 4. Mannschaft, bei der niemand daran glaubte, dass sie den Aufstieg schaffen könnte. Doch Markus Isenberg, Achim Gutknecht, Thomas Busch, Benedikt Wolters, Oliver Schievelbusch, Jürgen Gövert und Christopher Sonnenschein sorgten immer wieder für Überraschungen und haben sich mit ihrem 9:0 Sieg in dieser Spielwoche gegen den Gast aus Kray zumindest den zweiten Tabellenplatz gesichert, der bereits den Aufstieg garantiert. In der nächsten Begegnung in Überruhr entscheidet sich, ob die Mannschaft auch die Meisterschaft erringen kann. Bei einem Sieg würde sie Überruhr als Tabellenführer ablösen.

Die in der Vorwoche gezeigte geschlossene Mannschaftsleistung wiederholte die Schülermannschaft in der Begegnung gegen Freisenbruch. Alexander Prengel, Marcel Bornemann, Bastian Kleinsimlinghaus und Julian Zukowski erreichten einen klaren 8:0 Sieg und demonstrierten ihre zunehmenden spielerischen Fähigkeiten.