Anzeige

 

Leistung des TTC Werden nur zum Teil belohnt

1. Mannschaft erringt ein Unentschieden

Wenn man den Werdener Spielern vor der Partie gegen Kirchhellen eine Punkteteilung prognostiziert hätte, wären sie sicher sehr erfreut gewesen. Nach der Begegnung, die äußerst spannend war und auf hohem spieltechnischen Niveau stattfand, musste man jedoch feststellen, dass die Werdener dem Sieg sehr viel näher waren als die Gastgeber.

Gegen den Gastgeber aus Kirchhellen, eine von vier Mannschaften, die für den Meistertitel in Frage kommen, gelang den Werdenern zu Beginn eine Überraschung. Alle drei Eingangsdoppel konnten gewonnen werden. Als dann auch noch Gilbert Sunico in nur drei Sätzen die gegnerische Nummer Eins bezwang, schien sich der sechste Sieg in Folge anzubahnen. Doch dass die Spieler aus Kirchhellen nicht grundlos zu den Meisterschaftsfavoriten gezählt werden, bewiesen sie in den folgenden Einzeln, von denen sie bis zur Hälfte der Begegnung vier von fünf für sich entscheiden konnten. Lediglich Andreas Kleinsimlinghaus schaffte es, seinen Gegner zu bezwingen und die knappe 5:4 Führung für die Werdener zu behaupten. In dieser jetzt absolut spannenden Spielphase gelang es keiner Mannschaft mehr, sich in einem Spieldrittel entscheidend durchzusetzen. Man trennte sich jeweils 1:1, wobei Josef Hilgers, Michael Frieg und Frank Palm für die Werdener Punkte und die 8:7 Führung sorgten.

Das notwendig gewordene Schlussdoppel zum Abschluss der Begegnung zerrte nochmals an den Nerven der Akteure und Zuschauer. Nach jeweils zwei gewonnenen Sätzen für Werden und Kirchhellen musste die Entscheidung im fünften Satz fallen. Hier schienen Hilgers/Kleinsimlinghaus nach einem 1:4 Rückstand schon relativ chancenlos. Doch mit ihrer sehr konzentrierten Spielweise schafften sie es, diesen Rückstand in eine 7:4 Führung für sich zu verwandeln, und hatten beim Spielstand von 10:9 einen Matchball, der von den gegnerischen Spielern jedoch großartig abgewehrt wurde. Nach vier weiteren Ballwechseln mussten sich die Werdener schließlich mit 11:13 geschlagen geben.

Mit 11:1 Punkten steht die 1. Mannschaft weiterhin mit an der Tabellenspitze und ist im nächsten Heimspiel am kommenden Samstag gegen die Mannschaft aus Dinslaken klar favorisiert. Anschlag ist wie immer um 18.30 Uhr in der Sporthalle der Heckerschule, Urbachstr.

Einen deutlichen 9:1 Sieg erzielte die 2. Mannschaft im Heimspiel gegen Schönebeck und festigte damit den zweiten Tabellenplatz. Peer Heppekausen, Georg Fleischer, Wilfried Arnhold, Harald Fuchs, Hans-Werner Isenberg und Hans Dannhöfer gaben sich in ihren Einzeln keine Blöße. Lediglich ein Eingangsdoppel konnten die Gäste für sich entscheiden.

Zu einem Garanten für knappe Spiele entwickelt sich die 3. Mannschaft. Nach ihrem 9:6 Erfolg in Kettwig spielte man jetzt 8:8 Unentschieden gegen MTG Horst.

Im Nachwuchsbereich stehen einem Sieg zwei Niederlagen gegenüber. Chancenlos war die Jugend bei der 1:8 Niederlage in Frohnhausen. Den Ehrenpunkt für Werden holte Matthias Isenberg. Zwar unterlag die 2. Schülermannschaft mit 8:4 Punkten dem Tabellenführer in Dellwig, dabei zeigten Björn Breilmann, Marc Stender, Eloy Pairet und Pascal Franke aber ihre deutlich sichtbar werdende spielerische Weiterentwicklung.

Ein ungefährdeter 8:3 Sieg gelang der 1. Schülermannschaft gegen Altenessen. Marcel Bornemann, Julian Zukowski, Timo Beutler und Marvin Warschat waren durch Siege im Doppel und im Einzel am Erfolg beteiligt.