Anzeige

 

TTC Werden mit klarem Auswärtssieg

Positives Punktekonto erreicht

Im letzten Auswärtsspiel der Saison gelang der 1. Mannschaft des TTC Werden ein überzeugender Sieg 9:4 Sieg gegen Duisburg Meiderich. Hierbei zeigten sich die Werdener vor allem an den unteren Brettern überlegen. Die mannschaftliche Geschlossenheit der Werdener unterstreicht die Tatsache, dass alle sechs Akteure am Sieg beteiligt waren.

Obwohl der Gastgeber aus Meiderich als Drittletzter der Tabelle schon vor der Begegnung als ein Absteiger feststand, hatten sie sich für ihr letztes Heimspiel der Saison noch einmal einiges vorgenommen. So fanden sie auch besser in die Partie hinein als die Werdener. Im ersten Eingangsdoppel verloren Sunico/Frieg in fünf Sätzen, und auch Hilgers/Kleinsimlinghaus mussten den ersten Satz abgeben. Danach steigerten sie sich jedoch und ließen ihren Gegenspielern keine Chance mehr. Im dritten Doppel überzeugten Henke/Palm mit einem Sieg in nur drei Sätzen und brachten die Werdener damit in Führung.

Vor allem ihrem Spitzenspieler hatten es die Meidericher zu verdanken, dass sie das Spiel einigermaßen offen gestalten konnten. Zuerst bezwang er mit Glück und Können Josef Hilgers im fünften Satz mit 12:10 Bällen, in seinem zweiten Einzel war er dann in nur vier Sätzen auch gegen Gilbert Sunico erfolgreich. Die anderen Meidericher Akteure erreichten aber bei Weitem nicht diese Spielqualität. Die Nummer zwei war sowohl gegen Gilbert Sunico als auch gegen Josef Hilgers chancenlos.

Da auf Werdener Seite im ersten Einzeldurchgang nur noch Andreas Kleinsimlinghaus eine Niederlage akzeptieren musste, lagen die Werdener nach sicheren Siegen von Michael Frieg, Ulrich Henke und Frank Palm zur Hälfte der Begegnung mit 6:3 Punkten in Front. Die zweite Hälfte der Einzelbegegnungen verlief aus Werdener Sicht noch erfolgreicher. Nachdem Gilbert Sunico wie beschrieben unterlegen war, stellten Josef Hilgers, Andreas Kleinsimlinghaus und Michael Frieg mit drei aufeinander folgenden Siegen den 9:4 Endstand her.

Am nächsten Samstag bestreiten die Werdener ihr letztes Saisonspiel gegen den Gast von TuSEM Essen, der in der Hinrunde bezwungen werden konnte und der in der Tabelle deutlich hinter den Werdener rangiert. Anschlag ist kommenden Samstag um 18.30 Uhr in der Sporthalle der Heckerschule, Urbachstraße.

Die übrigen Mannschaften des TTC Werden haben die Saison bereits beendet. Die Jugendmannschaft wurde Gruppensieger, wobei besonders die Spieler im oberen Paarkreuz glänzten. Matthias Isenberg erreichte im Einzel 10:0, Bastian Kleinsimlinghaus 14:4 Siege. Gemeinsam blieben die beiden zudem in allen Doppelbegegnungen ungeschlagen.

Im Mittelfeld der Tabelle beendete die Schülermannschaft die Saison. Hier erreichten Marc Stender, Mike Keinert und Ersatzspieler Christian Hitzbleck positive Einzelbilanzen.