Anzeige

 

Erfolgreicher Saisonstart für Mannschaften des TTC Werden

Hart erkämpfter Auswärtssieg für 1. Mannschaft

Im Ortsderby gelang der 1. Mannschaft in Kettwig ein knapper, letztlich aber verdienter 9:6 Erfolg. Nachdem bereits der Saisonauftakt vor zwei Wochen mit einem 9:4 Sieg gegen Borbeck überzeugend gelang,  scheinen die Werdener in diesem Jahr um die vorderen Plätze der Bezirksklasse zu spielen.

Weil die Werdener in der letzten Saison gegen die Mannschaft aus Kettwig zweimal überzeugend gewonnen hatte, hatten sich die Kettwiger diesmal viel vorgenommen und begannen die Partie äußerst konzentriert. So konnten auch nur Hilgers/Kleinsimlinghaus ihr Eingangsdoppel sicher gewinnen, während die beiden anderen Doppel in vier bzw. nur drei Sätzen klar an die Kettwiger gingen.

Nicht das Glück auf seiner Seite hatte in seinem ersten Einzel im oberen Paarkreuz Josef Hilgers, der auch aufgrund entscheidender Netz- und Kantenbälle seines Gegners in vier Sätzen unterlag. Absoluter Verlass ist auf Werdens Spitzenspieler Gilbert Sunico. Souverän siegte er in nur drei Sätzen und ließ einen größeren Vorsprung für die Kettwiger nicht zu. Eine Wende in der Partie erfolgte im mittleren Paarkreuz. Sowohl Michael Frieg als auch Andreas Kleinsimlinghaus verließen nach vier Sätzen als Sieger die Platte und brachten damit die Werdener erstmals in Führung, die sie auch nicht mehr abgeben sollten.

Die beiden Einzel im unteren Mannschaftsdrittel brachten keine Veränderung, da zwar der Werdener Ersatzspieler Peer Heppekausen unterlag, auf der anderen Seite Frank Palm nach einem 0:2 Satzrückstand immer besser ins Spiel fand und letztlich noch gewann. So stand es nach der ersten Hälfte der Einzelbegegnungen 5:4 für Werden.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte gelang es den Werdenern, ihren Vorsprung entscheidend zu vergrößern. Gilbert Sunico dominierte auch gegen die Kettwiger Nummer Eins, und Josef Hilgers erkämpfte sich einen 3:2 Erfolg. So reichten den Werdenern jeweils ausgeglichene Resultate in den beiden anderen Mannschaftsdritteln. Die beiden restlichen Punkte erreichten Andreas Kleinsimlinghaus mit dem Gewinn auch seines zweiten Einzels und Peer Heppekausen.

Am kommenden Samstag, 23.9. spielen die Werdener gegen die ebenfalls noch verlustpunktfreie Mannschaft aus Dellwig. Anschlag ist um 18.30 Uhr in der Sporthalle der Heckerschule, Urbachstraße.

Die 2. Mannschaft startete mit einem 9:4 Auswärtssieg in Gerschede in die neue Serie. Neben einem Doppel erreichten Peer Heppekausen  (2), Georg Fleischer, Hans-Werner Isenberg (2), Markus und Matthias Isenberg und Achim Gutknecht die notwendigen Siege im Einzel.

Zu einem Unentschieden kam die 3. Mannschaft im Heimspiel gegen Eiberg. Nach dem Gewinn eines Eingangsdoppels waren Friedel Seibertz (2), Hans Dannhöfer, Thomas Busch, Werner Hoppe (2) und Jürgen Gövert erfolgreich.

Schon zweimal im Einsatz war die Schülermannschaft. Während in der ersten Begegnung in Altenessen eine 3:8 Niederlage hingenommen werden musste, gelang im ersten Heimspiel ein überzeugender 8:0 Sieg gegen die Mannschaft aus Frintrop. Christian Hitzbleck, Elias Kerperin, Louis Junghanns und Denis Nickel zeigten im Einzel und im Doppel ansprechende Leistungen, die erwarten lassen, dass sie nach dem Aufstieg auch in der Schüler-Kreisliga gut mithalten können.