Anzeige

 

TTC Werden I nur noch im Tabellenmittelfeld

Unnötige Niederlage gegen Dormagen

Die Befürchtungen für die 1. Mannschaft, in der Tischtennislandesliga ohne ihren Spitzenspieler Peter Koelen für die vorderen Tabellenplätze nicht konkurrenzfähig zu sein, werden Realität. Gegen den Tabellennachbarn Dormagen verlor man genau wie im Hinspiel mit 6:9 Punkten, wobei krankheitsbedingt auch noch Stammspieler Michael Zaboura ersetzt werden musste.

„Wenn man kein einziges Doppel gewinnt, nutzt es nichts, in den Einzeln durchaus ebenbürtig zu sein“, resümierte der Werdener Mannschaftsführer Stephan El Faramawy einen spannenden Tischtennisabend, bei dem es zunächst nach einer klaren Niederlage aussah, da die Werdener kein Eingangsdoppel gewinnen konnten, Büns/Sunico sogar nach einer 2:0 Satzführung im dritten Satz drei Matchbälle vergaben und schließlich mit 9:11 Bällen im Entscheidungssatz unterlagen.

Doch schon im oberen Paarkreuz war eine Wende im Spiel möglich. Nachdem Yannick Büns sein erstes Einzel in fünf Sätzen gewonnen hatte, erreichte auch Gilbert Sunico den Entscheidungssatz, wo ihm jedoch bei der Niederlage mit 13:15 Bällen das Glück nicht zur Seite stand. Doch das in dieser Partie äußerst erfolgreiche mittlere Mannschaftsdrittel brachte die Werdener mit Erfolgen von Stephan El Faramawy und Josef Hilgers auf 3:4 Punkte heran, Ersatzspieler Andreas Kleinsimlinghaus schaffte durch einen Dreisatzsieg sogar den Punktegleichstand.

Wer jetzt allerdings auf weitere Werdener Erfolgserlebnisse gehofft hatte, sah sich getäuscht. Trotz guter Leistungen mussten Frank Anhalt, Yannick Büns und Gilbert Sunico jeweils knappe Niederlagen akzeptieren, so dass nur noch das starke Werdener zweite Paarkreuz den Rückstand noch einmal verkürzen konnte. Mit nunmehr 20:12 Punkten befinden sich die Werdener auf dem 5. Tabellenplatz, der allerdings in der momentanen Situation in den verbleibenden sechs Meisterschaftsspielen nur schwer zu verteidigen sein wird.

Nach dem spielfreien Karnevalswochenende treffen die Werdener im Auswärtsspiel am 4. März auf das Team von TTSC Mülheim, das durch einen Auswärtssieg beim Tabellendritten Ratingen positiv aufhorchen ließ.


5. Herren - Meisterschaft unter Dach und Fach

Fabian Isenberg im Spiel der fünften Mannschaft gegen die DJK SV Kray
Fabian Isenberg im Spiel der fünften Mannschaft gegen die DJK SV Kray

Auch die letzten theoretischen Zweifel am Meistertitel in der 3. Kreisklasse zerstreute die 5. Mannschaft durch den 8:4 Erfolg gegen die DJK SV Kray. Dabei blieb der erst zwölfjährige Nachwuchsspieler Fabian Isenberg als einziger Werdener in seinen Einzeln ungeschlagen. Jürgen Gövert (2), Fabian Semnet und Josef Wolters (2) sowie das Doppel Gövert/Semnet sicherten mit ihren Siegen die Meisterschaft.


Spiele der anderen Mannschaften

Giovanni Paterno im Spiel der Zweiten gegen die SV Moltkeplatz
Giovanni Paterno im Spiel der Zweiten gegen die SV Moltkeplatz

Umkämpfter als es das Ergebnis von 9:3 Punkten vermuten lässt, gestaltete sich die Begegnung der zweiten Mannschaft gegen die Zweitvertretung der SV Moltkeplatz. Andreas Kleinsimlinghaus mit zwei Siegen im oberen Paarkreuz unterstrich erneut seine momentan großartige Form und blieb auch im Doppel mit seinem Partner Peer Heppekausen siegreich. Markus und Matthias Isenberg blieben an diesem Spielabend ebenfalls im Einzel und Doppel unbesiegt.

Nach dem Sieg in Schonnebeck belegt die Dritte mit 20:8 Punkten weiterhin Platz drei in der 1. Kreisklasse. Rüdiger Martsch und Reiner Trösch waren in ihren  Einzelbegegnungen nicht zu bezwingen. Christoph Ollenik, Giovanni Paterno und Georg Fleischer in den Einzeln sowie die Doppelpaarungen Ollenik/Paterno und Trösch/Gutknecht sorgten für die weiteren Werdener Punktgewinne.  

Eine erwartete Niederlage musste die Vierte gegen die Gäste aus Frohnhausen akzeptieren. Nach drei Niederlagen in den Doppeln konnten die Werdener zumindest in den Einzeln durch Siege von Hans-Werner Isenberg (2), Thomas Busch und Jürgen Gövert die Partie gegen den Spitzenreiter einigermaßen ausgeglichen gestalten.

Mit einem 6:4 Erfolg kehrte die Jugendmannschaft von ihrem Gastspiel bei der DJK SV Kray heim. Eric Anhalt und Vincent Galla blieben ungeschlagen, den zum Sieg erforderlichen sechsten Punkt steuerte Tamim Seleman bei.