Anzeige

 

TTC Werden I: Favoritenrolle eindrucksvoll bestätigt

Hoher Auswärtssieg in Herne-Vöde

Weiterhin in sehr guter Form präsentieren sich die Spieler der 1. Mannschaft des TTC Werden in der Tischtennis-Landesliga. Mit 9:1 Punkten besiegten sie die Mannschaft des Gastgebers und verteidigten damit die  Tabellenführung.

Eine sehr realistische Beschreibung der Ausgangslage skizzierte der Herner Mannschaftsführer Möller zur Begrüßung: „Wir sind in dieser Begegnung der Außenseiter und können nur positiv überraschen.“ Dass diese Überraschung jedoch ausbleiben würde, zeigten schon die Eingangsdoppel, die alle drei von den Werdenern gewonnen wurden, wobei nicht ein Doppel in den Entscheidungssatz musste.

Diesen Entscheidungssatz benötigte allerdings Gilbert Sunico gegen den Herner Spitzenspieler Wesener und siegte knapp mit 3:2 Sätzen. Äußerst souverän zeigte sich dagegen Yannick Büns in seinem ersten Einzel, so dass der Vorsprung schon auf 5:0 Punkte angewachsen war. Spannende Einzelbegegnungen lieferten sich die Kontrahenten im mittleren und unteren Mannschaftsdrittel, wobei drei dieser vier Partien erst im fünften Satz entschieden wurden.

Es begann mit einer Viersatzniederlage von Stephan El Faramawy und einem 0:2 Satzrückstand von Michael Zaboura, so dass auf Herner Seite die Hoffnung auf eine mögliche Wende aufkeimte. Äußerst unzufrieden mit seiner bisherigen Spielweise agierte Michael Zaboura, der auf Werdener Seite die bisher beste Einzelbilanz aller Spieler hat, ab dem dritten Satz viel dynamischer und entschlossener, so dass er die folgenden drei Sätze klar dominierte.

Bis zum Schluss hart umkämpft war die Partie von Josef Hilgers, der im fünften Satz erst in der Verlängerung mit 12:10 Bällen gewann, während Andreas Kleinsimlinghaus einen 1:2 Satzrückstand in den beiden folgenden Sätzen mit 11:4 und 11:3 Bällen noch in einen Sieg verwandelte. Damit war die Partie praktisch entschieden und der neunte Punkt durch  den zweiten Einzelsieg von Yannick Büns  nur noch Formsache. Für die Werdener gilt es, auch in den letzten beiden Begegnungen der Hinrunde die Konzentration aufrecht zu halten und keinen Gegner zu unterschätzen.

Am kommenden Samstag treten sie in einem weiteren Auswärtsspiel gegen die Mannschaft von Post Hiltrop an, die aktuell im Mittelfeld der Tabelle rangiert.

2. Mannschaft überzeugt im Auswärtsspiel

Einen enorm wichtigen Sieg bei einem direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt feierte die 2. Mannschaft mit 9:5 Punkten in Schwelm. Zwei gewonnene Doppel durch Hilgers/Sander und Anhalt/Heppekausen sowie Einzelerfolge von Peer Heppekausen (2), Markus Isenberg (2), Josef Hilgers, Frank Anhalt und Matthias Isenberg sicherten den doppelten Punktgewinn.

3. Herren: Kantersieg gegen TuSEM Essen

Tabellenführer in der 1. Kreisklasse: Die Dritte mit Heiko Schnorr, Rüdiger Martsch, Christoph Ollenik, Giovanni Paterno, Georg Fleischer und Ulrich Henke
Tabellenführer in der 1. Kreisklasse: Die Dritte mit Heiko Schnorr, Rüdiger Martsch, Christoph Ollenik, Giovanni Paterno, Georg Fleischer und Ulrich Henke

Die erwartet einseitige Angelegenheit wurde der Auftritt des Tabellenführers gegen den Tabellenletzten. Die Dritte war zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefordert und gestattete den Gästen von der Margarethenhöhe beim 9:0 Sieg lediglich einen Satzgewinn.

Weitere Ergebnisse

Die 4. Mannschaft siegte im Auswärtsspiel gegen die Mannschaft von Franz-Sales-Haus, die 5. Mannschaft musste hingegen  eine 4:9 Niederlage akzeptieren. Die Jugendmannschaft dominiert weiterhin ihre Spielgruppe und siegte gegen Frintrop mit 8:2 Punkten. Tamim Seleman, Eric Anhalt, Christoph Wey und Leonard Martsch weisen nun mit 28:0 Punkten eine weiterhin blütenweiße Weste auf.

Auch die Schülermannschaft kämpft um den Aufstieg. Durch den deutlichen 8:2 Erfolg in Heisingen sicherte sie sich  alle vier in Spielen der Nachwuchsmannschaften zu vergebenden Punkte. Dabei blieben Fabian und Marcel Isenberg mit jeweils drei Einzelsiegen und gemeinsam im Doppel ungeschlagen, den wichtigen achten Siegpunkt steuerte Paul Duvenkamp bei.