TTC Werden mit erfolgreicher Heimpremiere

Ausgeglichene Mannschaftsleistung sichert zweiten Sieg

Im ersten Heimspiel der Saison gewann die 1. Mannschaft des TTC Werden gegen Post/Telekom Essen mit 9:5 Punkten. Überragend auf Werdener Seite war hierbei das untere Mannschaftsdrittel, welches unbesiegt blieb.

Auch im zweiten Meisterschaftsspiel gelang den Werdenern ein Start nach Maß. Alle drei Eingangsdoppel wurden mit jeweils 3:1 Sätzen gewonnen, wobei besonders die Leistung von Sunico/Henke hervorgehoben werden muss, die sich gegen das Spitzendoppel von Post/Telekom durchsetzen konnten. Während die Werdener sich im oberen und mittleren Paarkreuz bei ungefährdeten Siegen von Josef Hilgers und Gilbert Sunico den Drei-Punkte-Vorsprung sicherten, erreichten Frank Palm und der wieder als Ersatz eingesprungene Peer Heppekausen mit ihren sehr sicheren Spielweisen zwei weitere Punkte zur 7:2 Führung.

Im zweiten Spielabschnitt verpassten es Josef Hilgers und Gilbert Sunico im jeweils fünften Satz äußerst knapp, für einen höheren Sieg zu sorgen, nachdem Andreas Kleinsimlinghaus gegen den ehemaligen Werdener Spieler Heiko Schnoor den achten Punkt für die Werdener erzielt hatte. So blieb es wie im ersten Meisterschaftsspiel wieder Frank Palm vorbehalten, mit dem Gewinn seines zweiten Einzels auch den Gesamtsieg sicherzustellen. Da man vor zwei Jahren gegen die gleiche Mannschaft von Post/Telekom noch im Hin- und Rückspiel unterlegen war, bestätigt dieser Sieg die Prognose, dass die Werdener in dieser Saison eine andere Zielsetzung als lediglich den Klassenerhalt verfolgen können.

Einen ersten Dämpfer erhielt die zweite Mannschaft des TTC Werden in der neuen Spielklasse Im Auswärtsspiel in Stoppenberg musste sie nach über einem Jahr wieder einmal eine Niederlage akzeptieren. Bedenkt man jedoch, dass die Werdener gleich drei Stammspieler ersetzen mussten, sollte diese Niederlage schnell verarbeitet werden können. Neben dem Doppel Hans-Werner und Markus Isenberg sorgten Peer Heppekausen, Hans-Werner Isenberg, Friedel Seibertz und Markus Isenberg für die Werdener Punkte.

Ein erfolgreiches Wochenende vermeldet der Nachwuchs des TTC Werden. Die Jugendmannschaft, die aufgrund von Erkrankungen mit zwei Spielern aus der 1. Schülermannschaft antrat, erreichte im Auswärtsspiel bei DSJ Essen einen 8:2 Sieg. Matthias Isenberg, Bastian Kleinsimlinghaus, Marcel Bornemann und Julian Zukowski waren gleichermaßen am Erfolg beteiligt.

Die mit einem 8:0 Kantersieg in die Saison gestartete 1. Schülermannschaft schaffte im zweiten Spiel gegen Schönebeck einen hohen 8:1 Sieg. Aufgewertet wird dieser Erfolg durch die Tatsache, dass mit Marvin Warschat nur ein Stammspieler aufgeboten werden konnte, Pascal Franke, Eloy Pairet und Mark Stender aus der zweiten Schülermannschaft, die dieses Wochenende spielfrei war, ihre Ersatzspielerrolle aber äußerst erfolgreich bestritten.

Aufgrund dieser Leistung ist es auch nur noch eine Frage der Zeit, wann die 2. Schülermannschaft mit dem ersten Saisonsieg aufwarten kann.

Zurück