Anzeige

 

TTC Werden I beendet hervorragende Hinrunde

Deutlicher Sieg zum Jahresabschluss

Mit einem klaren 9:1 Erfolg hat die 1. Mannschaft des TTC Werden wieder einmal unter Beweis gestellt, dass sie zu den Spitzenteams der Bezirksklasse gehört. Mit nunmehr 17:5 Punkten rangiert die Mannschaft auf dem 4. Tabellenplatz, nur vier Punkte vom Tabellenführer entfernt. Mit DJK Buchholz empfingen die Werdener eine Mannschaft, gegen die man in den vergangenen Jahren schon häufiger gespielt, knappe Siege errungen, aber auch knappe Niederlagen hinnehmen musste.

„Wir erwarten ein spannendes Spiel, bei dem unser Gastgeber aufgrund der Tabellensituation sicher leicht favorisiert ist“, sagte der Mannschaftsführer aus Buchholz. Die erwartete Spannung realisierte sich dann auch in den ersten beiden der drei Eingangsdoppel und in den ersten beiden Einzelbegegnungen im oberen Paarkreuz. Während Hilgers/Kleinsimlinghaus schon im dritten Satz einen Matchball gegen sich abwehren mussten, dann jedoch endgültig im vierten Satz mit 11:13 Bällen unterlagen, gewannen parallel dazu Sunico/Frieg ihre Begegnung knapp in vier Sätzen. Lediglich Henke/Palm zeigten sich ihren Gegenspielern deutlich überlegen und siegten in nur drei Sätzen. Richtungsweisend und spielentscheidend waren danach die beiden Einzel von Josef Hilgers und Gilbert Sunico. Beide mussten jeweils in den fünften Satz, bevor sie die enorme Gegenwehr ihrer Kontrahenten gebrochen hatten.

Nach sehenswerten Ballwechseln dominierte Josef Hilgers im letzten Satz mit 11:8 und Gilbert Sunico mit 11:6 Bällen. Nach dieser Anfangsphase, in der sich die Werdener die 4:1 Führung nicht nur erspielten, sondern auch erkämpften, war der weitere Verlauf der Begegnung relativ einseitig. Zu deutlich war die Überlegenheit der Werdener in den verbleibenden Einzeln. Andreas Kleinsimlinghaus benötigte nur drei, Michael Frieg, Ulrich Henke und Frank Palm jeweils vier Sätze bei ihren klaren Siegen. Beim Spielstand von 8:1 war es dann Josef Hilgers vorbehalten, gegen den niemals aufgebenden Buchholzer Spitzenspieler, wiederum in einem Spiel über fünf Sätze, den letzten Punkt für die Werdener zu holen.

Auch in dieser Begegnung zeigte sich, weshalb die Werdener in dieser Saison zu den führenden Mannschaften gehören. In allen Mannschaftsteilen haben sie eine positive Einzelbilanz, und 23 gewonnenen Doppeln stehen nur zwölf verlorene gegenüber. Die Rückserie beginnt für die 1. Mannschaft im neuen Jahr am 10.1. gegen die Mannschaft von PSV Oberhausen, die man in Werden deutlich mit 9:3 Punkten besiegt hat.

Nach Abschluss der Hinrunde hat die 2. Mannschaft, die auf dem zweiten Tabellenplatz steht, eine realistische Aufstiegsperspektive. Die 3. Mannschaft muss als Tabellenneunter zu Beginn der Rückrunde dafür sorgen, dass sie sich aus der Abstiegsgefahr befreit. Im Nachwuchsbereich ist die 2. Schülermannschaft als dritte der Tabelle die am besten platzierte, die 1. Schülermannschaft rangiert mit 10:8 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz und die Jugendmannschaft belegt mit 6:8 Punkten einen Platz im Mittelfeld der Tabelle.