Große Personalmisere beim TTC Werden

2. Mannschaft schafft Klassenerhalt, 3. Mannschaft Aufstiegsrelegation

Einmal nicht im Mittelpunkt des Tischtennisinteresses stand die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen TTC Wuppertal, da der Klassenerhalt in der Landesliga schon recht frühzeitig gesichert war. Wesentlich interessanter und wichtiger waren die Spiele der zweiten und dritten Mannschaft, die in ihrem jeweils letzten Saisonspiel doch noch ihre Saisonziele erreichen konnten.

Da in der Kreisliga vier Mannschaften nur mit einem Punkt Unterschied fast gleichauf lagen, mussten die Werdener, die bei Weitem das beste Satzverhältnis aufwiesen, trotzdem noch mindestens einen Punkt, also ein Unentschieden erreichen, um auch in der nächsten Saison in der Kreisliga spielen zu können.

Doch eine Hiobsbotschaft reihte sich vor der Begegnung an die nächste, so dass bei Spielbeginn gleich drei Stammspieler ersetzt werden mussten und die Erwartungen fast auf dem Nullpunkt lagen. Doch nach dem Gewinn von zwei Eingangsdoppeln durch Wolk/Zaboura und Henke/Ahmad Khan merkten die Werdener, dass sie vielleicht doch nicht chancenlos waren.

So konnten sie sich bis zur Hälfte der Einzelbegegnungen durch Siege von Teo Wolk, Ulrich Henke, Michael Zaboura, Marco Budeus und Thomas Busch bereits einen 7:2 Vorsprung erarbeiten, so dass das notwendige Unentschieden bereits in greifbare Nähe lag. Doch im oberen Paarkreuz unterlagen danach sowohl Teo Wolk als auch Ulrich Henke, so dass der Gast aus TuSEM wieder etwas Hoffnung schöpfte. Die Werdener Sorgen beendete dann allerdings Michael Zaboura, der auch sein zweites Einzel in souveräner und spielerisch ansprechender Art und Weise gewann.

Den Schlusspunkt zum überraschenden, aber verdienten 9:5 Sieg setzte dann Ersatzspieler Marco Budeus, der damit ebenso wie Michael Zaboura und Thomas Busch in den Einzeln unbesiegt blieb. Wie wichtig dieser Sieg der Werdener war, konnte man am anderen Tag im Internet sehen, denn auch alle anderen abstiegsbedrohten Mannschaften hatten ihre Spiele gewonnen.

Absolut undramatisch, aber mit erfreulichen Konsequenzen, verlief die Begegnung der 3. Mannschaft gegen den Ortsnachbarn aus Kettwig. Mit einem 9:0 Sieg demonstrierten Norman Ahmad Khan, Marco Budeus, Thomas Busch, Achim Gutknecht, Elias Kerperin und Jürgen Gövert ihre Überlegenheit. Durch diesen Kantersieg hat die 3. Mannschaft zwar die gleiche Punktzahl wie die Mannschaft aus Stadtwald, liegt in der Differenz aller gewonnenen und verlorenen Spiele mit 55 zu 54 aber um einen Zähler besser und somit vor Stadtwald auf dem Relegationsplatz um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse.

Auch die 1. Mannschaft hatte im Spiel gegen TTC Wuppertal erhebliche Personalsorgen und musste ebenso wie die 2. Mannschaft auf drei Stammspieler verzichten. Und obwohl die Ersatzspieler Teo Wolk, Norman Ahmad Khan und Hans-Werner Isenberg ihr Bestes gaben und Teo Wolk sogar im mittleren Paarkreuz ein Einzel gewinnen konnte, war die 5:9 Niederlage recht frühzeitig abzusehen.

In den Eingangsdoppeln gelang nur Müller/Kleinsimlinghaus ein Sieg, in den Einzeln waren danach noch Gilbert Sunico(2), Andreas Kleinsimlinghaus und - wie schon erwähnt - Teo Wolk erfolgreich. Während die 1. Mannschaft nach den Osterferien noch zwei Meisterschaftsspiele bestreiten muss, ist für alle anderen Mannschaften die Meisterschaftssaison 2011/12 abgeschlossen.