Anzeige

 

TTC Werden I schlägt Tabellenzweiten

2. Mannschaft erreicht Vizemeisterschaft

Nach dem unerwartet hohen 9:3 Auswärtssieg gegen Olympia Mülheim in der Vorwoche gelang den Werdenern in der Tischtennis-Landesliga erneut ein nicht erwartetes Ergebnis. Mit einer guten und konzentrierten Mannschaftsleistung besiegten sie auch die Mannschaft von Union Mülheim, die vor der Begegnung noch berechtigte Aufstiegsambitionen zur Verbandsliga hatte.

„Wir hoffen natürlich, dass wir die beiden Punkte nach der Begegnung mit nach Mülheim nehmen können“, gab der Mülheimer Mannschaftsführer Blum die Zielrichtung vor. Dass der Spielabend sich allerdings genau in die andere Richtung entwickeln sollte, hatte eigentlich niemand erwartet. Aber die Werdener erwischten einen optimalen Start.

Ihre Doppelstärke wurde wieder einmal erkennbar: Büns/Sunico und Hilgers/Kleinsimlinghaus siegten in vier, Zaboura/El Faramawy gewannen in fünf Sätzen. Und der seit Wochen in überragender Form agierende Yannick Büns erhöhte sogar auf 4:0 Punkte. Doch danach schienen die Mülheimer sich doch auf ihre eigentliche Favoritenrolle zu besinnen und schafften durch vier aufeinanderfolgende Siege, drei davon allerdings im fünften Satz und zwei mit viel Glück in der Verlängerung mit 12:10 bzw. 13:11 Bällen, den 4:4 Punktegleichstand.

Durch einen 3:0 Satzerfolg stellte Andreas Kleinsimlinghaus die knappe 5:4 Führung für die Werdener zur Hälfte der Einzelbegegnungen sicher. Und danach ging es unerwartet schnell. Yannick Büns gewann auch gegen den Mülheimer Spitzenspieler Wehner, Gilbert Sunico dominierte in drei Sätzen und Michael Zaboura und Stephan El Faramawy, die ihre ersten Einzel unglücklich verloren hatten, zeigten in ihren zweiten Einzeln ihr spielerisches und kämpferisches Leistungsvermögen und sorgten so für den unerwarteten 9:4 Erfolg. Das zweite Einzel von Josef Hilgers, das ebenfalls schon gewonnen war, kam dadurch nicht mehr in die Wertung.

Zwei Spieltage vor Schluss der Meisterschaftssaison stehen die Werdener damit weiterhin auf dem fünften Tabellenplatz, den sie im kommenden Auswärtsspiel in Leverkusen verteidigen müssen. Diese Aufgabe wird deshalb besonders schwierig, weil die Werdener zusätzlich zu ihrem Spitzenspieler Peter Koelen auch auf Gilbert Sunico verzichten müssen.


2. Herren - Aufstiegsrelegation erreicht

Die zweite Herrenmannschaft des TTC Werden
Die zweite Herrenmannschaft des TTC Werden

Durch den 9:3 Erfolg gegen die DJK Stadtwald sicherte die zweite Mannschaft den zweiten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Bezirksklasse berechtigt. Dabei treffen Andreas Kleinsimlinghaus, Fabian Sander, Peer Heppekausen, Frank Anhalt, Markus und Matthias Isenberg zuerst auf den Tabellenzweiten der Parallelgruppe, TuSEM Essen II.


3. Herren - 3:9 in Schönebeck

Eine indiskutable Leistung zeigte die Dritte in ihrem letzten regulären Meisterschaftsspiel in Schönebeck. Gegen den topmotivierten Tabellenneunten erreichten nur Heiko Schnorr und Georg Fleischer Normalform, die mit je einem Einzelerfolg und gemeinsam im Doppel für die Werdener Punkte sorgten. Als schon vor der letzten Begegnung feststehender Tabellendritter kann die 3. Mannschaft eventuell sogar noch an Relegationsspielen zum Aufstieg in die Kreisliga teilnehmen.


Schüler mit Remis gegen Tabellenführer

Im Auswärtsspiel in Schönebeck konnten Fabian und Marcel Isenberg, Noah Schüppen und Lukas Kunze trotz der beiden knapp verlorenen Eingangsdoppel noch ein 5:5 Unentschieden erzielen. Mit einem Heimspiel beenden die Schüler am kommenden Sonntag die Saison.