Anzeige

 

TTC Werden I: zweiter Heimsieg

Erfolgreicher Saisonstart für TTC Werden II

In einer spannenden und jederzeit ausgeglichenen Begegnung der Tischtennis-Landesliga gewann die 1. Mannschaft des TTC Werden nach über drei Stunden Spielzeit gegen den Gast aus Herten mit 9:6 Punkten. Nach nunmehr vier Spieltagen haben die Werdener mit 4:4 Punkten ein ausgeglichenes Punktekonto und liegen im Mittelfeld der Tabelle.

Die Partie begann für die Werdener wenig verheißungsvoll, da gleich die ersten beiden Eingangsdoppel relativ klar verloren wurden. Lediglich Hilgers/Kleinsimlinghaus verhinderten mit einem ungefährdeten Dreisatzsieg den totalen Fehlstart. In den nachfolgenden Einzelbegegnungen gab es ein zähes Ringen um jeden Punkt. Zunächst setzten sich die Werdener Spitzenspieler Felix Yu und Gilbert Sunico durch und brachten die Werdener erstmalig in Führung.

Im mittleren Paarkreuz fanden dann die spannendsten Spiele statt. Während Stefan El Faramawy sein erstes Einzel knapp verlor, bewies Josef Hilgers, dass seine Formkurve deutlich nach oben zeigt. In einem attraktiven Match siegte er schließlich im fünften Satz mit 12:10 Bällen.Doch dann schien sich eine Wende zuungunsten der Werdener anzubahnen, da der Gast aus Herten die folgenden drei Begegnungen für sich entscheiden konnte und auf 6:4 Punkte davonzog. Doch Gilbert Sunico verkürzte durch einen deutlichen Dreisatzerfolg den Rückstand auf nur noch einen Punkt.

Eine Vorentscheidung über den späteren Sieger fiel dann in den beiden Partien im mittleren Paarkreuz, die durch Stefan El Faramawy und Josef Hilgers beide an die Werdener gingen, die damit mit 7:6 Punkten wieder knapp in Führung lagen. Während im ersten Durchgang der Einzelbegegnungen beide Spiele im unteren Mannschaftsdrittel verloren wurden, konnten die Werdener jetzt beide Partien für sich entscheiden, wobei Andreas Kleinsimlinghaus mit seinem Erfolg in vier Sätzen den entscheidenden neunten Punkt für die Werdener besorgte.

Der Hertener Mannschaftsführer resümierte: „Aufgrund der Siege in den knappen Begegnungen geht der Werdener Sieg in Ordnung, wobei wir sicherlich besser spielen können.“ Deutlich war herauszuhören, dass die Hertener zu Beginn von einem eigenen Sieg überzeugt waren. In der kommenden Auswärtsbegegnung treffen die Werdener auf die Mannschaft von Olympia Mülheim, die in der Tabelle knapp vor den Werdenern liegt.


2. Mannschaft überzeugt

Nachdem im ersten Saisonspiel auswärts ein Unentschieden erreicht wurde, gestaltete sich das Heimdebüt der 2. Mannschaft zu einem überzeugenden und verdienten 9:2 Sieg gegen die Mannschaft von ESV Grün-Weiß. Nach zwei gewonnenen Eingangsdoppeln wurde die Überlegenheit auch in den Einzelbegegnungen sehr deutlich.

Michael Zaboura (2), Frank Anhalt, Wilfried Arnhold, Peer Heppekausen, Matthias Isenberg und Christoph Ollenik kamen zu überzeugenden Siegen. Während in der vorigen Saison lange um den Klassenerhalt gebangt werden musste, scheint diese Saison erfolgversprechender zu verlaufen. Momentan steht die Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz.


Schülermannschaft gelingt Überraschung

Beim Tabellenführer in Altenessen, in dessen Mannschaft  drei Spieler noch unbesiegt waren, zeigten die Werdener Schüler ihre enormen spielerischen Fortschritte und siegten unerwartet, aber bei 24:15 Sätzen auch völlig verdient mit 6:4 Punkten.

Mit Marco Empting (2), Christoph Wey, Tamim Seleman und Nils Friedrich waren alle am Erfolg beteiligt. In dieser Saison werden die Werdener Schüler sicher mit um den Aufstieg spielen.