Anzeige

 

TTC Werden I mit wichtigem Erfolg

Alle anderen Mannschaften ebenfalls mit Siegen

Nach der überraschenden Niederlage im vorletzten Spiel gelang der 1. Mannschaft des TTC Werden bei der spielstarken Mannschaft aus Borbeck ein knapper 9:7 Erfolg. Mit dem nunmehr wieder ausgeglichenen Punktekonto von 6:6 befindet sich die Mannschaft weiterhin im Mittelfeld der Tabelle.

Zu Beginn der Partie in Borbeck sah es für die Akteure des TTC Werden überhaupt nicht nach einem Sieg aus. Schnell lagen sie mit 0:2 Punkten in Rückstand, da Hilgers/Kleinsimlinghaus gegen das Borbecker Spitzendoppel auf verlorenem Posten stand und Sunico/Frieg gegen das zweite Borbecker Doppel unerwartet und auch unnötigerweise verlor. Lediglich die Werdener Kombination Henke/Palm verhinderte einen kaum mehr wett zu machenden Fehlstart.

In den nachfolgenden Einzeln steigerten sich die Werdener aber enorm, obwohl sie im ersten Teil den Ein-Punkte-Rückstand noch nicht verkürzen konnten, da sie in allen drei Mannschaftsdritteln jeweils unentschieden spielten. Gilbert Sunico demonstrierte wieder seine spektakuläre und erfolgreiche Spielweise, Josef Hilgers war seinem Gegenspieler durch seine enorme Konzentrationsfähigkeit überlegen und Frank Palm hatte kaum Mühe mit dem Anti-Belag seines gegnerischen Abwehrspielers.

Da die anderen drei Mannschaftskollegen aber Niederlagen hinnehmen mussten, wobei die Niederlage von Ulrich Henke gegen den Borbecker Jugendspieler nach einer 2:1 Satzführung eigentlich nicht nötig war, stand es zur Hälfte der Begegnung 5:4 für Borbeck. Die Wende für die Werdener folgte dann im oberen Paarkreuz. Seinen zweiten Sieg feierte Gilbert Sunico und Andreas Kleinsimlinghaus gewann in drei knappen Sätzen und sorgte für die erstmalige Führung der Werdener, die durch den zweiten Sieg von Josef Hilgers sogar auf zwei Punkte ausgebaut werden konnte.

Doch die Borbecker gaben sich noch nicht geschlagen und verkürzten den 5:7 Rückstand in den letzten drei Einzeln auf 7:8 Punkte, da auf Werdener Seite nur noch Ulrich Henke gegen den Borbecker Abwehrspieler zu einem Sieg kam. So fiel die endgültige Entscheidung wie in der Vorwoche erst im Schlussdoppel, wobei die Werdener diesmal schon einen Punkt sicher hatten. Aufgrund der Eindrücke aus den Anfangsdoppeln war man auf Werdener Seite allerdings nicht sehr optimistisch, wäre aber auch mit dem einen schon gewonnenen Punkt zufrieden gewesen.

Doch dann zeigten Sunico/Frieg ihre bisher beste Saisonleistung im Doppel und sorgten für einen gelungenen Spielabend für die Werdener. In der nächsten Begegnung treffen die Werdener auf den momentanen Tabellenführer aus Mülheim. Mit einer ähnlich konzentrierten und kämpferischen Leistung wird man sicher erhebliche Gegenwehr leisten können. Anschlag ist am Samstag um 18.30 Uhr in der Sporthalle der Heckerschule, Urbachstraße.

Einen knappen 9:6 Auswärtssieg erreichte die weiterhin ungeschlagene 2. Mannschaft bei der MTG Horst. Nach zwei gewonnenen Eingangsdoppeln sorgten Peer Heppekausen mit zwei Erfolgen und Hans-Werner Isenberg, Benedikt Wolters, Jürgen Gövert, Matthias Isenberg und Bastian Kleinsimlinghaus mit je einem Einzelsieg für die restlichen Punkte.

Ihre Tabellenführung verteidigte die bisher ungeschlagene 3. Mannschaft durch einen souveränen 9:1 Sieg gegen den Gast aus Gerschede. Lediglich ein Eingangsdoppel wurde verloren. Danach dominierten Wilfried Arnold, Hans Dannhöfer, Friedel Seibertz, Thomas Busch, Winfried Ishorst und Oliver Schievelbusch in gewohnter Weise.

Ebenfalls die Tabellenführung verteidigte die Schülermannschaft des TTC Werden. Jonathan Lenz, Louis Junghanns, Elias Kerperim und Jan Fiedler ließen bei ihrem 8:1 Sieg dem Gast der ESG Essen ebenfalls keine Chance.